Die Ostwache...
Die alte Feuerwache in Anger-Crottendorf wird gerade leer
gezogen. Die Branddirektion zieht um und das Gebäude
in der Gregor-Fuch-Straße mit großem Hof, Garagen und
vielen anderen Räumen bietet mit einer Grundstücksfläche
von ca. 7400 m2 Platz für Neues. Wir - einige Initiativen und
Interessierte aus dem Stadtteil - haben deshalb vor etwa
einem Jahr angefangen, uns zu treffen, Ideen zu spinnen
und an der Umsetzung zu arbeiten.
Die Grundidee des Konzepts:
In dem Gebäudekomplex soll ein offenes Zentrum mit und
für den Stadtteil entstehen, das Raum für gewerbliche und
nichtkommerzielle Nutzungen bietet. [Mehr unter www.
ostwache.org] Wichtig ist für uns der Bezug zum Stadtteil.
Wir haben deshalb die Anwohner_innen befragt, was sie
sich für den Stadtteil wünschen, der zu einem großen Teil
aus Kleingärten besteht, ansonsten aber kaum Räume
für nachbarschaftliche Begegnung und Austausch bietet.
Meist genannte Antworten waren: Begegnungsort für alle
Generationen, Spielplätze, Sporträume und Sportangebote
(auch für ältere Menschen), Cafés und Kneipen, kleine
Einkaufsmöglichkeiten, Räume für Kulturveranstaltungen.
Mehr zu den Auswertungen aus den Befragungen könnt ihr
auf unserer Homepage lesen.
... sucht euch/Sie!
Wir suchen nun Initiativen, Vereine, Handwerker_innnen,
Kollektive, Einzelpersonen usw., die Lust haben,
davon etwas umzusetzen, oder auch ganz neue Ideen
mitbringen. Ein funktionierendes Finanzierungsmodell für
das Gebäude erarbeiten wir dann gemeinsam mit euch,
also den zukünftigen Nutzer_innen. Dabei streben wir
eine solidarische Querfinanzierung an, das heißt, dass
Geschäfte, Werkstätten, Büros etc. etwas mehr Miete
zahlen werden um damit nicht-kommerziellen (Stadtteil-)
Ostwache
Initiativen die Möglichkeit geben, ihre Pläne bei
günstigeren Mietkosten umzusetzen. Wichtig: Hier
geht es nicht einfach darum, Räume anzumieten. Es
geht darum, gemeinsam am Konzept eines Zentrums
zu arbeiten, das sich der Nachbarschaft öffnet.

Mitmachen!
Bei Interesse lest bitte in Ruhe das Konzept und die
Ergebnisse der Befragungen (www.ostwache.org)
füllt bitte den Fragebogen auf der Rückseite aus und
schickt ihn bis zum 15. Oktober 2016 an ostwache@
posteo.de Unter dieser e-Mail könnt ihr auch gerne
Rückfragen stellen. Wir freuen uns, von euch zu hören!