Workshop selbstreflektion für mehr Offenheit im Ehrenamt

Logo vom Event

Start: Freitag, 03.11.2017 , 15:00 Uhr
Bis: 19:00 Uhr

Mühlstraße 14, 04317 Leipzig Stadtweit

Perspektivenerweiterung, Irritationen, Beflügelung, Missverständnisse, gemeinsames Schaffen oder unstetes Engagement. Die Ein* oder Andere* findet in dieser Auflistung eigene Erfahrungen transkultureller ehrenamtlicher settings wieder. Damit einhergehende Unklarheit bietet Potenzial für Unverständnis und Reibungsflächen, jedoch auch für eine konstruktive Gestaltung für weiteres gemeinsames Schaffen.

Wir wollen im Workshop unsere eigene Haltung in den Blick nehmen und unser Handeln sowie dessen Hintergründe reflektieren. Mit dieser selbstkritischen Perspektive gegenüber unseren Privilegien setzen wir uns mit Macht und Rassismus, welche oft unser unsichtbares Weißes Gepäck sind, auseinander. Ziel des Workshops ist es die Basis für eine gelingende interkulturelle Öffnung ehrenamtlicher Räume zu verbessern. Der Workshop richtet sich in erster Linie an aktive Weiße Ehrenamtliche, ist jedoch offen für alle die sich in einen Austausch dazu einbringen wollen.

Der Workshop ist kostenfrei. Wir bitten um eine telefonische oder schriftliche Anmeldung mit Eurem Namen und einer kurzen Beschreibung eurer ehrenamtlichen Tätigkeit.

Mail: integration[ät]muehlstrasse.de

 

Projekt- und Ehrenamtskoordination Mühlstrasse 14 e.V.

Reudnitz-Thonberg (Südost)

Wir unterstützen Geflüchtete beim Ankommen. Wir unterstützen Menschen, die unterwegs sind, um geflüchtete Menschen zu unterstützen. Wir ahnen, dass manchmal auf einen Schritt zurück, zwei nach Vorne folgen. Denn wir ... zum Akteur