Der SingBus ist da!

Der Bus kann zu einer Bühne umgebaut werden.
Fr., 29.10.2021 - 15:24 von Matthias Werner
Stadtgebiet
Osten

Akteur(e)
Singbus
singen
Gesang
Kinder
Freizeit

Schon von Weitem sieht man ihn - himmelblau mit gelber Aufschrift. Eigentlich sieht er eher aus wie ein Lkw, groß und dick. An einer Seite ist er aufgeklappt und öffnet sich zu einer Bühne. Dort wird gleich der Kinderchor „Die Bunten Tauben“ auftreten ... Text und Bild von Gisela Ritschel

 

Der Singbus kann zur Bühne umgeklappt werden.

 

Am 7. Oktober kam der SingBus in den Leipziger Osten auf das Gelände des Stadtteilparks Rabet. Bereits am Vormittag fanden Workshops statt, bei denen Grundschulkinder mehr über das Angebot des Singbus´ erfahren konnten. Der SingBus ist Teil des Programms „Kinderchorland - in jedem Ort ein Kinderchor“ der Deutschen Chorjugend, das die Förderung von singfreudigem Nachwuchs unterstützt. Neben praktischer Hilfestellung für Pädagogen bietet es eine Bühne für Kinderchöre sowie die Sing- und Kling-Ausstellung, bei der Kinder ihre Stimme austesten können. Der SingBus wird von verschiedenen Institutionen gefördert und ist in ganz Deutschland unterwegs. In Sachsen wird er von Tourmanagerin Lisa Meier begleitet. Wer möchte, dass der Bus auch in die eigene Stadt kommt, kann sich bei der Deutschen Chorjugend bewerben. Das haben Hannah Ewald als Leiterin des interkulturellen und partizipativen Kinderchors „Die Bunten Tauben“ und Sanja Liebermann von IbiZ eV als Organisatorin des Kinderchorprojekts gemacht, und nun ist der SingBus da.

 

Die Kinder singen sich ein

 

Gleich geht es los. Erwartungsvoll haben schon die ersten Zuhörer vor der Bühne Platz genommen. Die Chorkinder sammeln sich zum Einsingen. Als alles geklappt hat, dürfen sie noch mal aufs Klo. Dann wird es ernst: der Chor nimmt Aufstellung, Lisa begrüßt das Publikum, Hannah stellt den Chor vor, zwei Dolmetscher übersetzen ins Arabische und Türkische. Wir erfahren, dass Hannah verschiedene Kitas und Grundschulen aufgesucht hat, um Kinder für den Chor zu gewinnen. Die Kinder sind zwischen 4 und 10 Jahren alt. Geprobt wird dienstags und mittwochs im Pöge-Haus.

 

Als erstes singen die „Bunten Tauben“ Vokalisten, die Hannah ihnen vorsingt. Auch das Publikum darf mitmachen. Begleitet wird der Gesang von Keyboard und Handtrommeln. Weitere Lieder handeln vom Anderssein oder davon, dass singen einfach gut tut. Mit tänzerischen Bewegungen betonen die Kinder den Rhythmus. Spielerisch und scheinbar mühelos meistern sie dieses Multitasking.

 

Der Auftritt

 

Das ist bewundernswert, denn coronabedingt haben erst vier Proben im Pöge-Haus stattfinden können. Das Publikum würdigt die Aufführung mit anhaltendem Applaus. Begeistert äußern sich auch die verschiedenen Akteure, die im Vorfeld der Veranstaltung mitgewirkt haben. Zum Schluss kündigt Hannah an, dass noch das Verbeugen geübt werden muss. - Na, das klappt doch schon ganz gut.

 

Infos zum Projekt SingBus: www.deutsche-chorjugend.de
Hannah Ewald: kinderchor@bildung-in-zukunft.de
www.poege-haus.de
www.bildung-in-zukunft.de